Flash Image Zoom by cu3ox.com v1.6

++ Titan-Schweißdraht - Titanium-Schweißdraht ++ -     Oder auf www.TMP-Loettechnik.de    ++ Kostenlos inserieren ++ -     TECHNOLOGIEBÖRSE.de     - Der neue Webkatalog rund um Erfindung, Forschung und Innovation. Tragen Sie Ihre Erfindungen oder Ihr Serviceangebot kostenlos ein. Veröffentlichen Sie Angebote und Gesuche im Technologiebereich. Sie suchen einen Finanzpartner oder einen Vertriebspartner ? ++ Sie suchen den richtigen Fach-/ Patentanwalt oder benötigen Hilfe bei der Patentverwertung ? Dann sind Sie hier genau richtig. Schalten Sie eine kostenlose Anzeige und der Realisierung Ihrer Wünsche steht nichts mehr im Weg. Kein Vertrag und kein Risiko. ++ Gute Chancen haben Sie mit guten Bildern und einer detaillierten Beschreibung des Objekts. + Anmelden + Inserieren + Angebote zukommen lassen + Machen Sie kostenlos mit +++ Einfach und zuverlässig Kontakte knüpfen mit der Technologiebörse.de
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

  1. #1

    Standard Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Hallo liebe Erfindergemeinde!

    Vor 4 Monaten habe ich gleich 3 Ideen an das Erfinderzentrum Norddeutschland geschickt. Damals wurde mir versichert, dass eine Bearbeitung maximal 2 Monate dauert. Ich habe das Erfinderzentrum des öfteren darauf hingewiesen, dass eine gewisse Dringlichkeit in meinem Fall besteht, da am Anfang des Jahres eine Präsentation aller 3 Erfindungen stattfand, um das entsprechende Uni-Projekt zu bestehen und eine „Neuheitsschonfrist“ von einem halben Jahr eingehalten werden muss.

    Jedes Mal als ich angerufen habe, wurde ich um mehr Bearbeitungszeit gebeten, da im Augenblick sehr viel zu tun sei, jedes Mal wurde ich abgewimmelt und keine Frage konnte wirklich beantwortet werden. Letzte Woche habe ich mit der Person gesprochen, die meinen Fall bearbeitet. Es hat sich herausgestellt, dass meine Akten 3 Monate in ihrem Büro lagen und nicht einmal durchgelesen wurden. Sie hat dieses zwar sehr bedauert, hat jedoch versprochen sich schnellstmöglich darum zu kümmern.

    Am nächsten Tag wurde beschlossen, keine der 3 Erfindungen zu fördern, da es „keine Merkmale gibt, die schützenswert sein sollten“.

    Leider habe ich bei dem EZN fast ausschließlich mit total inkompetenten und schlecht organisierten Bürokraten zu tun gehabt. Es war für mich absolut keine Hilfe und ich habe sehr viel Zeit für den Papierkorb gearbeitet.

    Aus diesen Gründen bin ich auf der suche nach einer besseren Erfinderförderung, die ihr mir in meiner Situation empfehlen könntet. Der einzige Grund, weshalb ich das EZN gewählt habe, war die sehr gute Finanzierung, die einen Großteil der anfallenden Kosten abdeckt. Ich bin Student und kann nicht in Vorleistung treten, ich kann nur bei Markterfolg die angefallenen Kosten abbezahlen.

    Wer von euch hat gute oder schlechte Erfahrungen mit so einer Erfinderförderung gemacht? Fast jedes Bundesland hat ja eine und dann sind da noch einige private, Stiftungen. Welche könnt ihr mir empfehlen und welche nicht?

    Beste Grüße
    Dr.Design

  2. #2

    Lächeln AW: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Um was geht es denn bei Deinem Projekt? Nicht das ich Dir jetzt eine Förderanstalt empfehlen könnte, interessiert mich jetzt nur zwischenmenschlich. Was Brauchst Du insgesamt, mal vom Geld abgesehen und könnte an der Behauptung der EZN etwas wahres dranne sein? Du solltest die Aussagen ernst nehmen und Dein Projekt auf diese Aussage hin noch einmal selbstkritisch (!) überprüfen! Ob die Aussagen der EZN stimmen oder nicht kann niemand hier im Forum beantworten, das kannst nur Du alleine mit Deinen Recherchen und dem Wissen welche Vorraussetzungen für eine Erfindung zwingend erfüllt werden müssen - das Wissen was Du diesbezüglich hast können wir auch nicht einschätzen. Warst Du mit Deiner Idee schon bei einer kostenlosen Erfinderberatung in Deiner Gegend oder hast ein kostenloses Informationsgespräch mit einem Patentanwalt gehabt?

  3. #3

    Standard AW: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Da ich ein kreativer Mensch bin, habe ich regelmäßig neue Produktideen. Darum geht es mir nicht nur um die 3 Erfindungen vom ersten Beitrag, sondern auch um künftige Ideen. Zudem habe ich auch die technischen und handwerklichen Möglichkeiten die Prototypen selbst zu bauen und am Computer zu simulieren. Was ich nicht habe ist das wirtschaftliche- und das rechtliche Wissen diese Ideen gewinnbringend zu verwerten.

    Darum suche ich eine Erfinderförderung, die die Idee auf eine wirtschaftliche Anwendbarkeit prüfen kann, Rechtsbeistand leistet, Fragen kompetent beantworten kann, zuverlässig und ehrlich ist und zudem das alles finanziert.


    Ich möchte hier nicht das EZN an den Pranger stellen, das hat sich das am Anfang wahrscheinlich so angehört Sorry, ich war wütend. Ich habe mir einfach nur gedacht, dass eine erfolgreiche Verwertung von einer guten Idee sehr rentabel sein kann. Wenn ein Förderungsprogramm von den Mehrgewinn jeder selbst-organisierten Patentverwertung einen geringen Prozentsatz bekommt, wäre die finanzielle Seite des Unternehmens gesichert. Wenn so ein Erfinder-Förderungs-Unternehmen dann noch versuchen würde das bestmögliche aus der Erfindung zu hohlen, neue Erfinder und Ideen zu suchen und im Wettstreit mit anderen Förderprogrammen den besten Service bieten, dann wäre das nicht nur wirtschaftlich für das Unternehmen sinnvoll- mir wäre damit auch sehr geholfen.

    Bei den 3 Erfindungen vom ersten Beitrag geht es um ein Projekt aus der Uni, welches sehr erfolgreich war. Viele Professoren haben mir damals dazu geraten meine Ideen schützen zu lassen, da ich zum Ende des Projekts Prototypen präsentieren konnte, die sehr gut funktionierten. Eine kostenlose Erfinderberatung hatte ich auch schon, der Anwalt hat mir wegen der bereits stattgefundenen Veröffentlichung eine Anmeldung zum Gebrauchsmuster empfohlen und Kontaktdaten zu einigen Fördervereinen gegeben. In 4 Wochen ist die Neuheitsschonfrist vorbei, dann kann ich die Erfindungen auch hier veröffentlichen.

  4. #4
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    65520 Bad Camberg
    Beiträge
    47.832
    Blog-Einträge
    13

    Frage AW: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Hallo Dr. Design,

    vorab stelle ich zunächst Deinen Erfahrungsbericht nicht in Frage, im Gegenteil. Ich denke, dass ist eigentlich schon fast normal. Aus diesem Grund muss ich Dir auch direkt mitteilen, dass aus meiner Sicht die meisten Erfinderförderungen Ihren Namen nicht wert sind. Wir hatten das Thema hier schon mehrfach bearbeitet. Einer der Hauptgründe liegt darin, dass Erfinder von Erfinderförderungen in der Regel den Umsetzungserfolg erwarten, den man jedoch in der Regel "nie" verbindlich verlangen kann. Parallel sollte jedoch auch keine Erfinderförderung den Erfolg versprechen, das grenzt an Betrug und zeigt aus meiner Sicht eher, dass das Unternehmen von diesen Themen nicht viel Ahnung hat. Themen von der Idee bis zur erfolgreichen Umsetzung sind viel zu komplex und zu zeit- und kostenaufwendig. Es gibt aus meiner Sicht noch keine 3 Unternehmen die in der Privatwirtschaft als Erfinderförderung wirklich lukrativ und nachweislich erfolgreich arbeiten. Da ich selbst in Teilbereichen der Erfinderförderung tätig war muss ich sagen, dass die meisten Erfinder auch nicht im Ansatz Willens sind Geld für so einen Service in die Hand zu nehmen, schon gar nicht, wenn der Erfolg nicht garantiert wird. Das liegt natürlich häufig am Geldmangel. Aber auch daran, dass Erfinder völlig überfordert sind mit den ganzen Notwendigkeiten die man kennen und berückscihtigen muss, um überhaupt die Basis für einen möglich Erfolg zu schaffen. Um das einmal mit Beispieldaten zu unterlegen: Wer beim Patentanwalt ca. 2500 bis 4500€ lässt, um für seine Erfindung ein technisches Schutzrecht(z.B. Patent) zu erlagen, der sollte davon ausgehen, dass er je nach Erfindung nochmals 4500 bis 10000€ in externe Dienste investieren muss, damit überhaupt die Grundvoraussetzungen geschaffen sind, um beispielsweise eine Selbstvermarktung etc. auf die Beine zu stellen. Zurück zum Thema... es gibt noch staatlich getragene und subventionierte Erfinderförderungen, auch von denen darf man letztendlich nicht viel erwarten, aber vielleicht kannst Du es auch noch einmal dort probieren.

    Unterm Strich stelle Dich schon einmal darauf ein, dass Du kaum auf Zustimmung und Hilfe treffen wirst, sondern in der Regel am Ende das Vorhaben selbst in die Hand nehmen musst.

    Daher wie immer meine Empfehlung: LESEN

    Mit freundlichen Erfindergrüßen,

    Thomas Moos
    Es ist nicht Dummheit Fehler zu begehen, sondern aus begangenen nichts gelernt zu haben. (C) Copyright by Thomas Moos

  5. #5

    Lächeln AW: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Zitat Zitat von Dr.Design Beitrag anzeigen
    Da ich ein kreativer Mensch bin, habe ich regelmäßig neue Produktideen. Darum geht es mir nicht nur um die 3 Erfindungen vom ersten Beitrag, sondern auch um künftige Ideen. Zudem habe ich auch die technischen und handwerklichen Möglichkeiten die Prototypen selbst zu bauen und am Computer zu simulieren.
    Das ist doch schon ein guter Anfang

    Zitat Zitat von Dr.Design Beitrag anzeigen
    Was ich nicht habe ist das wirtschaftliche- und das rechtliche Wissen diese Ideen gewinnbringend zu verwerten.

    Darum suche ich eine Erfinderförderung, die die Idee auf eine wirtschaftliche Anwendbarkeit prüfen kann, Rechtsbeistand leistet, Fragen kompetent beantworten kann, zuverlässig und ehrlich ist und zudem das alles finanziert.
    Ich fürchte soetwas wirst Du nicht finden und kostenlos schon garnicht! Selbst wenn Du solch eine Stelle finden würdest, müsstest Du Dir sicherlich mindestens eine gute zweistellige Tausendersumme ans Bein binden und extrem aufpassen das Dich nicht ein windiger Genosse mit ellenlangen Verträgen über'n Tisch zieht.

    Zitat Zitat von Dr.Design Beitrag anzeigen
    Wenn ein Förderungsprogramm von den Mehrgewinn jeder selbst-organisierten Patentverwertung einen geringen Prozentsatz bekommt, wäre die finanzielle Seite des Unternehmens gesichert. Wenn so ein Erfinder-Förderungs-Unternehmen dann noch versuchen würde das bestmögliche aus der Erfindung zu hohlen, neue Erfinder und Ideen zu suchen und im Wettstreit mit anderen Förderprogrammen den besten Service bieten, dann wäre das nicht nur wirtschaftlich für das Unternehmen sinnvoll- mir wäre damit auch sehr geholfen.
    Das klingt alles ganz schön, nur die Realität sieht leider komplett anders aus! Schon der Anfang eine vernünftige Erfinderförderung zu finden, war zumindest aus meiner Sicht bisher komplett erfolglos, lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren. Es soll angeblich besser werden, wie dieser Bericht uns Glauben schenken versucht: http://de.reuters.com/article/domest...4?pageNumber=1 nur wer letzendlich wirklich die möglichen Fördergelder erhält, bleibt abzuwarten, vermutlich werden sie wie bisher verteilt und Einzel- oder Kleinerfinder stehen auf dieser Liste wohl eher nicht

    Leider ist es hier in DE so, dass wenn Du hier etwas anmelden willst, nicht drumherum kommst Dir das gesamte Wissen, welches dazu nötig ist, selber anzueignen oder Dir dieses Wissen über einen Patentanwalt einkaufen musst und die Finanzierung für einen erfolgreichen Markteintritt selber zu stemmen bzw. Dir aus eigener Kraft Investoren, Partner und Netzwerke zu suchen, die Dir dabei helfen. Jedoch solltest Du in Zukunft darauf verzichten mit anderen über Deine Ideen zu sprechen ehe Du diese zumindest zum Patent angemeldet hast, ist nämlich leider alles neuheitsschädlich und könnte zum Versagen eines Patentes führen

    Ich kann mir gut vorstellen das sich mein Text sehr bitter liest und düster kling, so war es aber, so ist es derzeitig und so bleibt es auch die nächsten Jahre, kühl, dunkel und extram kalt

  6. #6
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    65520 Bad Camberg
    Beiträge
    47.832
    Blog-Einträge
    13

    Cool AW: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Rainer,

    > Es soll angeblich besser werden, wie dieser Bericht uns Glauben schenken versucht: http://de.reuters.com/article/domest...4?pageNumber=1

    Du unverbesserlicher Gutmensch.... in Berlin wächst gerade die Dot-Com 2.0 Blase, hier werden digitale Vision mit riesen Mengen an Kapital aufgeblasen, aber doch kein Einzelerfinder.

    Glück auf und beste Grüße,

    Thomas Moos
    Es ist nicht Dummheit Fehler zu begehen, sondern aus begangenen nichts gelernt zu haben. (C) Copyright by Thomas Moos

  7. #7

    Lächeln AW: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Hehehe.... naja, es sollen doch Startups und Neugründer gefördert werden und dazu gehören nunmal auch Innovationen, zum Teil auch von Erfindern - wer kann bessere Innovation auf den Markt schmeißen als Erfinder? - und da soll dann eben von irgendwoher Geld kommen. Und....sag nix gegen Berlin dooorrr.....und digital ist unsere neue Idee auch, haben sogar Patent bekommen dooorrr

  8. #8

    Daumen hoch AW: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Vielen Dank euch beiden, dass ihr mich auf den Boden der Tatsachen gezogen habt!
    Das Buch ist wie für mich geschaffen, fest steht aber, dass ich auf keinen Fall ein Unternehmen gründen möchte. Ich möchte während meines Studiums versuchen mit meinen Ideen Geld zu verdienen und wenn das nicht funktioniert, werde ich dann in 2 Jahren in der Wirtschaft anfangen müssen wie alle anderen auch.

    Ich bin gerade nur so ein bisschen überwältigt wie schlecht dazu meine Karten im „Land der Ideen“ aussehen.

    Bei meinen Ideen geht es übrigens hauptsächlich um Produkte im low-tech-Bereich, hier hab ich mal ein paar Beispiele für euch: http://stephan-schuermann.wix.com/portfolio#!ber1/c1pcd
    Eigentlich habe ich bei jedem Produkt, das ich in der Hand halte mindestens einen Verbesserungsvorschlag, im Studium industrielles Produktdesign habe ich gelernt diese zu realisieren (auch wenn der Schwerpunkt oft darauf liegt „hübsche“ Produkte zu entwerfen). Unter dem Link sind jetzt nur ein paar Beispiele von Produkten, so was in der Art hab ich noch mehr aber die dürft ihr noch nicht sehen :P
    Ich weiß, dass ich nicht der einzige Querdenker bin und ich denke, dass hier einen großen Schatz an wirtschaftlich anwendbaren Ideen in den Köpfen schlummert. Weiß jemand von euch, ob im Ausland jemand schon darauf gekommen ist diesen Schatz zu heben? Mein Patriotismus ist jetzt nämlich an einem Tiefpunkt angekommen und ich bin gerade auf der ganzen Welt am suchen.

  9. #9

    Lächeln AW: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Dann dürftest Du wohl um die Selbstanmeldung nicht herum kommen. Wenn Dich das Thema „Patente selber anmelden“ interessiert, solltest Du Dich damit befassen wie Patente aufgebaut sind und wie die Beschreibung – also immer der oberste Teil eines Patentes - mit den Ansprüchen harmoniert (!) und wie Patente Aufgebaut sind – Beschreibung, Ansprüche, Zusammenfassung, Grafiken. Wenn Du ein paar Dutzend Patente gelesen hast erkennst Du die Strukturen allmählich und kannst vielleicht anfangen testweise eine eigene Patentanmeldung zu schreiben, ohne diese natürlich abzusenden, außer Du bist Dir Deiner Sache absolut sicher. Aber dann musst Du Dich auch zwangsweise mit dem nächsten Schritt befassen, denn die Anmeldung (!) zu einem Patent ist nur der erste von zwei Schritten die gegangen werden müssen, nämlich die erste Antwort des Patentamtes, die Dir möglicherweise Endgegenhaltungen mitteilt die Du ausräumen musst. Bestenfalls geht die Anmeldung natürlich gleich durch, dürfte aber eher die Ausnahme sein

    Aber auch das Thema „Crowdfunding“ dürfte für Dich echt interessant sein, dazu habe hier: http://www.einfach-genial.de/showthr...d-Crowdfunding ein Thema eröffnet. Achte aber bei neuen technischen oder designtechnischen Dingen immer darauf vorher (!) zumindest ein Schutzrecht anzumelden - Gebrauchsmuster ( sehr günstig, 10 Jahre Schutz, geringere Anforderungen als bei einem Patent ), Patent, Geschmacksmuster, Marke oder in Kombination - nicht das Deine Ideen jemand anderes nachahmt, dann kannst Du über die „Crowd“ Geld einsammeln für Deine Projekte und diese dann auch realisieren, ohne erstmal ein Vermögen aus eigener Tasche hinzublättern

  10. #10

    Daumen runter AW: Suche gute Erfinder-Förderung für Privaterfinder!!!

    Webhosting inkl. Homepagebaukasten!

    So ein Mist! Die Selbstanmeldung wollte ich mit allen mitteln umgehen, weil ich mir 1. das nötige rechtliche und unternehmerische Wissen dazu komplett aneignen müsste 2. liegen meine Fähigkeiten und Interessen eher im technischen Bereich und 3. muss ich das alles neben dem Studium regeln.

    Ne, dann hänge ich das mit dem freischaffenden Erfinder lieber an den Nagel.

    Aber was soll ich denn jetzt machen bei den nächsten Projekten? Hab hier noch andere Erfindungen herum liegen und es kommen sicher noch welche hinzu! Soll ich einfach den entsprechenden Herstellern die Pläne zuschicken und hoffen, dass sie mir nach Markterfolg eine kleine Aufwandsentschädigung zukommen lassen? (ernst gemeinte Frage) Wie regeln das andere Länder z.B. China und Amerika? Gibt es hier bessere Förderprogramme?

    Es ist einfach so, dass ich nichts anders wirklich gut kann als mir neue Produkte auszudenken. Früher dachte ich, dass das eine Eigenschaft ist, die ich weiter ausbauen sollte - jetzt sehe ich, dass ich noch viel mehr brauche um damit so was wie Erfolg zu haben.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •