Flash Image Zoom by cu3ox.com v1.6

++ Titan-Schweißdraht - Titanium-Schweißdraht ++ -     Oder auf www.TMP-Loettechnik.de    ++ Kostenlos inserieren ++ -     TECHNOLOGIEBÖRSE.de     - Der neue Webkatalog rund um Erfindung, Forschung und Innovation. Tragen Sie Ihre Erfindungen oder Ihr Serviceangebot kostenlos ein. Veröffentlichen Sie Angebote und Gesuche im Technologiebereich. Sie suchen einen Finanzpartner oder einen Vertriebspartner ? ++ Sie suchen den richtigen Fach-/ Patentanwalt oder benötigen Hilfe bei der Patentverwertung ? Dann sind Sie hier genau richtig. Schalten Sie eine kostenlose Anzeige und der Realisierung Ihrer Wünsche steht nichts mehr im Weg. Kein Vertrag und kein Risiko. ++ Gute Chancen haben Sie mit guten Bildern und einer detaillierten Beschreibung des Objekts. + Anmelden + Inserieren + Angebote zukommen lassen + Machen Sie kostenlos mit +++ Einfach und zuverlässig Kontakte knüpfen mit der Technologiebörse.de
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Beste Patentstrategie National / International

  1. #1
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1

    Standard Beste Patentstrategie National / International

    Ein Hallo erstmal an alle hier im Forum. Lese schon seit Anfang des Jahres viel hier im Forum herum. Habe auch schon einige nützliche Dinge gefunden, die mir sehr weiter geholfen haben. Inzwischen bin ich aber an einen Punkt gelangt, an dem ich gerne meine Fragen persönlich an euch richten möchte.

    Zu meiner Person: Ich habe dieses Jahr mein Studium beendet und hatte Anfang des Jahres eine Lösung für ein technisches Problem gefunden. Ich hab auch schon nach Patenten recherchiert, aber nichts ähnliches gefunden. Ich habe mich auch schon mit Vertrauenspersonen zusammengesetzt, welche in der Forschung auf dem gleichen Gebiet tätig sind, welche mir auch zu einer Patentanmeldung geraten haben.

    Mein eigentlicher Plan wäre es die kommenden Monate die Idee als Patent an zu melden, und Anfang nächsten Jahres mit dem Thema ein Forschungsprojekt zu starten.

    Nun habe ich aber noch einige Fragen, die sich vielleicht schon hier klären lassen:

    1.) Da ich als Student nur über begrenzte Mittel verfüge, stellt sich für mich natürlich die Frage, in welchem Land / Markt es am meisten Sinn macht, ein Patent an zu melden. Die Frage wäre z.B. entweder in Deutschland oder in den USA, auch unter Berücksichtigung der Kosten.
    A.) Wenn ich z.B. ein Patent in den USA anmelden möchte, habe ich alleine auf Grund der Distanz und der Verwaltung durch eine Anwaltskanzlei in den USA recht hohe Kosten.
    B.) Wenn ich korrekt informiert bin, habe ich nach einer Patentanmeldung 12 Monate Zeit, eine PCT Verfahren ein zu leiten, um das Patent auch im Ausland schützen zu lassen. Würde es also nicht mehr Sinn machen das Patent in Deutschland zu beantragen, und dann im PCT Verfahren die Idee auch in den USA schützen zu lassen.

    Meine Einschätzung wäre, dass langfristig gesehen die Kosten sich auf einem ähnlichen Niveau bewegen würden, nur das ich bei Weg B ein Vorteile bezogen auf die Verwaltung hätte, und Schutz in Deutschland sowie in den USA. Liege ich da mit meiner Einschätzung korrekt, oder was muss ich noch berücksichtigen?

    2.) Sobald der Antrag für das Patent verabschiedet wurde, kann ich doch auch mit meiner Lösung auch an die Öffentlichkeit gehen?

    Zur Zeit bin ich auch noch auf der Suche nach einem Patentanwalt. Falls ihr mir einen Patentanwalt aus dem Kreis Darmstadt / Frankfurt / Aschaffenburg empfehlen könnt, mit welchem ihr auch gute Erfahrungen gemacht habt, wäre ich ebenfalls dankbar.

    Mit besten Grüßen

  2. #2
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    53894 Mechernich
    Beiträge
    12

    Standard AW: Beste Patentstrategie National / International

    Hi Boomann

    Deine Einschätzungen zu1 (A+B) sind im Kern meiner Meinung nach Richtig.
    Allerdings macht mich eines Stutzig.
    Du führst aus, dass Du beabsichtigst in den kommenden Monaten ein Patent anzumelden und Anfang nächstes Jahr mit Deiner Erfindung ein Forschungsprojekt starten willst.
    Ohne das Projekt auch ohne Deine Erfindung zu kennen, stellt sich für mich die Frage :
    „Wie lange dauert die Forschung an Deiner Erfindung“
    Meiner Meinung nach sollte eine Forschung zumindest soweit:
    „ Vor Anmeldung eines Patentes“
    abgeschlossen sein, dass der Erfinder oder Patentanmelder:
    A. Weiß das die neue Technologie oder Erfindung funktioniert.
    B. der Erfinder seine eigene Erfindung in der Patentschrift bis in das kleinste Detail genauestens
    beschreiben kann.
    Nach Abgabe der Patentschrift kann diese innerhalb von 12 Monaten durch eventuell neue Forschungsergebnisse „ Nur bedingt“ abgeändert werden, jedoch nicht völlig über den Haufen geschmissen werden.
    Bezieht sich Dein Hinweis auf Dein Forschungsvorhaben nur auf den Bau eines Prototypen und zielt darauf ab an entsprechende Fördertöpfe zu kommen, treffen die vorgenannten Punkte A und B sicherlich nicht zu.
    Du solltest wegen der großen Kosten einer Internationalen Patentanmeldung nur Wert darauf legen, dass Du innerhalb von 12 Monaten nach der Nationalen Patentanmeldung, für Dich selbst entscheiden kannst ob es sich lohnt eine Internationale Patentanmeldung nachzuschieben.
    Wird das Patent später erteilt, werden für jedes Internationale Land ca. Euro 3.500,00 ( je nach Größe der Patentschrift wegen der Übersetzung) zusätzlich fällig, weiter zusätzlich fallen Jahresgebühren an, die in jedem Land unterschiedlich sind.
    Ich selbst stand Anfang letzten Monats vor einer solchen Entscheidung. Ich zahlte Euro 6.000,00 dafür, Euro 2.000,00 davon an den Anwalt.
    Die neue Patentschrift von 50 Seiten, 28 Ansprüchen und 26 Zeichnungen dafür machte
    ich selbst und ließ sie den Patentanwalt nur überarbeiten.
    Das heißt:
    Je mehr Vorarbeit Du für den Patentanwalt leistet, je stärker kannst Du den Preis des Patentanwaltes beeinflussen.
    Einen Patentanwalt im Raum Darmstadt/Frankfurt, den ich Dir empfehlen könnte, kenne ich leider nicht.

    Wünsche Dir ein schönes WE
    M.Lauscher
    www.piperobot.de

  3. #3

    Lächeln AW: Beste Patentstrategie National / International

    Webhosting inkl. Homepagebaukasten!

    Aus meiner Sicht ist es immer optimaler erst in DE anzumelden – wenn man aus DE PCT oder EP oder sonstwohin weitere Anmeldungen machen will. Dann geht soweit auch alles über – falls vorhanden – den deutschen Patentanwalt. Mit 1B bin ich voll Deiner Meinung.

    Zu 2. Das ist schon richtig, nur lese Dir mal den "§ 12 PatG – Vorbenutzungsrecht" genauer durch http://transpatent.com/gesetze/patginh.html Ehrlich gesagt ist der so doof geschrieben, dass ich den Inhalt bzw. die eigentliche Tragweite erst Jahre später verstanden habe bzw. mir bewusst wurde, wie dieser gegenüber neueren Ideen ausgenutzt werden kann.

    Bezüglich PA Empfehlung, kann ich nicht! Aber versuche es mal hier:

    http://www.patentanwalt-suche.de/
    http://www.jusline.de/patentanwalt.html
    http://www.experten-branchenbuch.de/suche/patentanwalt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •